Geplante Änderung bei der Makler Courtage

Die Politik plant, die Maklercourtage bei Wohnungsvermietungen neu zu gestalten. Dies soll Wohnungssuchende finanziell deutlich entlasten, zumindest gehen die Mietervereine davon aus. Bisher müssen die Mieter die Courtage bezahlen, auch wenn der Vermieter einen Makler beauftragt. Künftig soll gelten – wer den Makler beauftragt, bezahlt ihn auch. In Regionen mit nicht so starker Wohnungsnachfrage und ausreichendem Immobilienangebot gilt das jetzt schon, in Hamburg jedoch bezahlen in der Regel die Mieter die Maklerprovision. Bei Neuvermietungen müssen sie 2,38 Nettokaltmieten (inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer) bezahlen. Denkbar wäre aber auch eine Aufteilung der Courtage zwischen Mieter und Vermieter, weil beide Seiten profitieren können.

Nach Berechnungen des Mietervereins zu Hamburg werden Wohnungssuchende in der Hansestadt so um ca. 20 bis 30 Millionen Euro jährlich entlastet. Der Mieterverein rechnet damit, dass viele Vermieter ihre Wohnung selbst vermieten werden. Ggfl. auch schon mal mit juristischer Hilfe, oder mit Hilfe des Verwalters. Der Vermieter weiß doch am besten, wer gut in seine Wohnung passt. Bei fachlichen Fragen kann in jedem Fall der Verwalter helfen, der die Wohnung verwaltet. Zumal Verwalter fachlich oft deutlich versierter sind als Immobilienmakler, wenn es um das Thema Mietrecht etc. geht.

Das ganze ist dann auch kostenlos, da die Hausverwaltung schon an der Verwaltung der Wohnung verdient. Im übrigen sollte jeder Immobilieneigentümer auch in der Lage sein, seine Wohnung selber zu vermieten. Wie bitte, sollte er ansonsten zu Wohnungseigentum gekommen sein – wenn er nicht einmal dazu in der Lage ist. Ausserdem ist davon auszugehen, dass sich so die “Spreu” vom “Weizen” trennt. Denn es ist für viele Mieter sicher nicht wirklich zu erkennen, warum und wofür eine Courtage in dieser Höhe bezahlt werden muss. Die Kosten für die Bewerbung von Immobilien sind ohnehin nicht mehr erwähnenswert. Das läuft heute alles günstig, schnell und flexibel über die großen Immobilienportale.

You can skip to the end and leave a response. Pinging is currently not allowed.

Leave a Reply